Sonntag, 17. Juni um 15.00 Uhr

 

Öffentliche Führung mit der Kuratorin

 

Angeline Schube-Focke M.A.

 

 

Christopher Lehmpfuhl

13. Mai - 17. Juni 2018

 

 

 

Christopher Lehmpfuhl, Sturm an der Langen Anna, 2014

Christopher Lehmpfuhl (geboren 1972 in Berlin) nahm von ­­­­1985 – 1992­ Malunterricht bei Wolfgang Prehm und studierte von1992 – 1998 an der Hochschule der Künste in Berlin Malerei bei Professor Klaus Fußmann. Im Jahr 1998 wurde er zum Meisterschüler von Klaus Fußmann ernannt. Seit über 20 Jahren führen ihn seine Mal- und Studienreisen an Orte auf der ganzen Welt. 

Seine ­expressiven Gemälde entstehen immer unter freiem Himmel in der Landschaft oder in der Stadt. Mit seinen Händen modelliert er die Ölfarbe zu Flächen, Linien und Akzenten, dabei setzt Christopher Lehmpfuhl sich und seine Leinwand den Gewalten der Natur aus.

Die Ausstellung zeigt Gemälde und Aquarelle mit Motiven, die in unterschiedlichen Landschaften, in verschiedenen Städten und unter immer wechselnden Licht- und Wettereinflüssen entstanden­ sind. Die Auswahl gliedert sich in die folgenden Hauptschwerpunkte: Meer und Berge, Australien, USA, Indien, Berlin und Nord-deutschland. Neben den Arbeiten von Christopher Lehmpfuhl werden außerdem Fotografien seiner Schwester Karena Collet zu sehen sein, die den Künstler bei der Arbeit an unterschiedlichen Orten zeigen. Karena Collet (geboren 1961 in Berlin) arbeitet seit 2016 als freie Fotografin.

Ch. Lehmpfuhl, Weg zum Strand (Colva Beach), 2003
Ch. Lehmpfuhl, Waverley Friedhof (Sydney), 2007